Neuköllner Talente: Home

Patin Sophie Reimers wird "Botschafterin der Wärme" 2012


2012 wurde die Patin Sophie Reimers für ihr ehrenamtliches Engagement mit dem Titel "Botschafterin der Wärme" geehrt.
Mehr dazu finden Sie auf der Homepage der VNG-Stiftung.



 

Regierender Bürgermeister Wowereit lobt Engagement

 

Neuköllner Talente Projekt als „Aufsteiger des Jahres“ in der Kategorie Bildung ausgezeichnet

 

Der Landessportbund Berlin (LSB) würdigte mit Unterstützung des Energiedienstleisters GASAG herausragende Leistungen von Berlinerinnen und Berlinern unter dem Titel „Aufsteiger des Jahres“ in drei Kategorien: Soziales, Bildung und Sport. Der von der GASAG gestiftete Preis wurde am 03.02.2011 im Beisein und unter Schirmherrschaft des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Klaus Wowereit (SPD), im Roten Rathaus erstmals verliehen.

 

Mit Stolz nahm Projektleiterin Idil Efe im Beisein von Patin Vera Gaserow die Urkunde aus den Händen von GASAG-Vorstand Olaf Czernomoriez entgegen. Das Preisgeld von 10.000 € wird für die Anschlussfinanzierung des Neuköllner Talente Projekts ab Oktober 2011 verwendet, da die dreijährige Förderung der „Aktion Mensch“ Ende September ausläuft.

 

Idil Efe betonte, wie wichtig die Förderung von Kindern sei, um die Entwertungsschleife zu stoppen, die Neuköllner Kinder aus sozial und ökonomisch besonders herausgeforderten Familien oft durchliefen. Patin Vera Gaserow wünschte Thilo Sarrazin und seinen Lesern die Erfahrungen, die sie in ihrer Patenschaft machen darf: zu sehen, wie in einer muslimischen Familie die Mutter, die Kopftuch trägt, den Alltag ihrer drei Kinder organisiert, sie unermüdlich zum Geigen- und Schwimmunterricht bringt und sich selbstverständlich im Internet bewegt.

 

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit lobte das Engagement der Preisträger vor 100 geladenen Gästen im Roten Rathaus: „Ihr Einsatz, Ihr Engagement, Ihre Leistungen sind vorbildhaft. Sie motivieren andere und machen deutlich, was alles möglich ist. Sie leisten aus eigener Initiative einen wichtigen Beitrag für das Miteinander der Berlinerinnen und Berliner und sind deshalb herausragende Botschafterinnen und Botschafter unserer Stadt. Sie machen eindrucksvoll deutlich, dass Aufstiege möglich sind.“

Der Vorstand der Bürgerstiftung Neukölln und das Team der Neuköllner Talente freuten sich, dass einige Kooperationspartner des Projekts die Zeit gefunden haben, an der Preisverleihung teilzunehmen. Michael Abraham, Vorstand der Baugenossenschaft IDEAL, Ingo Malter, Geschäftsführer der STADT UND LAND Wohnbautengesellschaft mbH, das Ehepaar Schollmeyer vom Malerbetrieb Schollmeyer sowie Dr. Monika Staesche, Leiterin der Wilhelm-Foerster-Sternwarte, waren der Einladung gefolgt.

„Neuköllner Talente“ Projekt zu Gast bei der Verleihung des Deutschen Bürgerpreises im ARD-Hauptstadtstudio

Dritter Platz beim Online-Voting des Publikumspreises für das Talente - Projekt

Das Team des „Neuköllner Talente“ Projekts um Idil Efe besuchte am Abend des 30.11.2010 zusammen mit Friedemann Walther, dem Vorstandsvorsitzenden der Bürgerstiftung Neukölln, die Preisverleihung des Deutschen Bürgerpreises 2010 im ARD-Hauptstadtstudio. Dessen Leiter, Ulrich Deppendorf, führte durch den Abend.

Die Abstimmenden verschafften dem Projekt den mit 300 € honorierten dritten Platz beim Publikumsaward, der in diesem Jahr zum ersten Mal verliehen wurde. Der Spot über das Projekt wurde den geladenen Gästen während der Preisverleihung auf einer großen Leinwand präsentiert.Das 9-jährige Patenkind Sani und sein 31-jähriger Pate Jörn, beide Protagonisten des einminütigen Spots, waren als Repräsentanten der Patenkinder und der Patinnen und Paten ebenfalls zur Preisverleihung gekommen. Sani zeigte sich begeistert, als er sich auf der großen Leinwand zu sehen bekam. Mit von der Partie war auch Filmemacher Christian Troberg von fidemont film, der den Spot über das Projekt gedreht hatte.Der Deutsche Bürgerpreis wurde von der Initiative „für mich. für uns. für alle.“ ins Leben gerufen. In dieser Initiative haben sich engagierte Bundestagsabgeordnete, die Städte, Landkreise und Gemeinden Deutschlands und die Sparkassen zusammengeschlossen, um freiwilliges Engagement zu fördern. Schirmherr ist Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert, der in der Kategorie „Lebenswerk“ als Laudator fungierte.

Die „Neuköllner Talente“ hatten sich mit einem 60 sekündigen Spot über das Projekt um den VZ-Award des Deutschen Bürgerpreises beworben und den Beitrag auf den Internetplattformen studiVZ, schülerVZ und meinVZ zur Abstimmung gestellt.