Neuköllner Talente: Home

Kein Raum für Missbrauch


Auf der Grundlage von Wertschätzung und Anerkennung bietet das „Neuköllner Talente“ Projekt einen Boden dafür, dass Vertrauensverhältnisse entstehen und wachsen können. Sorge dafür zu tragen, dass Grenzen aufgezeigt werden, Grenzverletzungen ernstgenommen und ihnen vorgebeugt wird ist unser oberstes Gebot.

Bereits bei der Projektkonzeption im Jahr 2008 legten wir besonderes Augenmerk auf die Schulung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Thema Prävention und Intervention bei sexuellem Kindesmissbrauch. Im engen Austausch mit Kindern und Familien sensibilisieren wir für das Thema und bieten Beratung und Unterstützung an.

In regelmäßigen Familiengesprächen hören wir genau auf Ängste und Vorbehalte der Eltern, die uns und den Patinnen und Paten erst großes Vertrauen entgegen bringen müssen, bevor sie ihr Kind einer anfangs fremden Person anvertrauen.

Besonders sorgfältig verläuft dementsprechend die Akquise und Aufnahme der ehrenamtlichen Talentpat_innen. Neben einer umfangreichen Selbstauskunft, einer Überprüfung der Personalien und der Vorlage eines erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses, erfolgt eine Aufnahme in unser Projekt erst nach einem intensiven Auswahlgespräch, bei dem die zuständigen Mitarbeiter_innen sich einen möglichst tiefgehenden Eindruck über die Bewerber_innen verschaffen.

Die weitere Schulung unserer Talentpatinnen und Paten zum Thema Kindesmissbrauch ist uns besonders wichtig. Dabei versuchen wir Ansätze zur Prävention und Intervention auf Patentreffen und Workshops zu vermitteln und vernetzen Patinnen und Paten mit professionellen Ansprechpartnern. Wir unterstützen unsere Talentpatinnen und Paten regelmäßig dabei ihren Umgang mit Nähe und Distanz zu reflektieren, um die Beziehung verantwortungsbewusst zu gestalten, denn unser Ziel ist es Kindern Raum zur Entfaltung ihrer Interessen und zum Wahrnehmen ihrer Stärken zu geben. Eine Beziehung, die die Handlungskompetenz der Kinder steigert kann als weiterer Schutzfaktor für Kinder im Kampf gegen sexuelle Gewalt an Kindern wirken.

Wir sprechen uns aktiv für eine öffentliche Auseinandersetzung mit dem Thema sexueller Kindesmissbrauch aus. Wir möchten als Projekt einen Raum bieten, in dem Kinder, Eltern und Engagierte sich sicher fühlen und ohne Scham Ängste und Erlebnisse ansprechen können.

Wir möchten unsere bisherigen Bemühungen intensivieren und mit Hilfe der Aktion „Kein Raum für Missbrauch“ weiter professionalisieren. Wir unterstützen die Initiative des unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs offiziell und nutzen die zur Verfügung gestellten Materialien zur Information und Weiterbildung.

Das offizielle Statement der Neuköllner Talente zur Kampagne finden Sie hier.